Startseite | Impressum | Kontakt

Sigmund-Freud-Museum Wien – Sigmund Freud in Bild und Ton

8. Dezember. 2014 Petra Konz Posted in Archiv, Audio, Geschichte der Psychologie, Psychoanalyse, Video Kommentare deaktiviert für Sigmund-Freud-Museum Wien – Sigmund Freud in Bild und Ton

Das Sigmund-Freud-Museum zeigt auf seinen Seiten unter der Rubrik: Sigmund Freud online – Mediathek eine kleine, aber feine Sammlung zu Film- und Tonaufnahmen mit Sigmund Freud. Die Videothek beinhaltet derzeit elf kurze Filmdokumente. Die Amateur-Filme, die Freud im Kreis seiner Freunde und Familie zeigen, wurden zwischen 1930 und 1939 in Wien, Paris und London aufgenommen. Bis auf wenige Ausnahmen zeigen die Filme, die nur für private Zwecke angefertigt wurden, Szenen aus dem Familienleben der Freuds. Neben einem 1928 gedrehten Film von Philip Lehrman, der Freud und die Mitglieder der Wiener psychoanalytischen Vereinigung zeigt, sind diese durchgehend aus Stummfilmen bestehenden Amateur-Materialien die einzigen Film-Dokumente. Die Audiothek beinhaltet das einzige Hörfunk-Interview mit Freud von 1938 und eine Aufnahme der von ihm verehrten Sängerin Yvette Guilbert.

AddThis Social Bookmark Button

Adolf-Würth-Zentrum für Geschichte der Psychologie

2. Oktober. 2011 Petra Konz Posted in Film, Geschichte der Psychologie, Wissenschaft Kommentare deaktiviert für Adolf-Würth-Zentrum für Geschichte der Psychologie

Das Adolf-Würth-Zentrum (AWZ) archiviert zahlreiche Filmdokumente aus verschiedenen Zeiten der Psychologiegeschichte.

Adolf-Würth-Zentrum für Geschichte der Psychologie

Teilweise sind dies Lehrfilme für den Unterricht in Psychologie, teilweise sind es Dokumentationen experimenteller Anordnungen und teils handelt es sich auch um private Aufnahmen, welche das Lebensumfeld, die Familie und Kollegen zum Inhalt haben. Das AWZ arbeitet daran, diese Filmdokumente soweit als möglich zu erschließen und teilweise online verfügbar zu machen.

Derzeit sind historische Filmdokumente zu folgenden Personen aufrufbar: Theodor Erismann (1883-1961) und Ivo Kohler (1915-1985), Hermann von Helmholtz (1821-1894), Wolfgang Köhler (1887-1967), Kurt Tsadek Lewin (1890-1947) und Wilhelm Trendelenburg (1877-1946).

AddThis Social Bookmark Button